SALKANTAY TREK

Peru, Südamerika

EINE PHANTASTISCHE TREKKING-TOUR DURCH DIE PERUANISCHEN ANDEN, 5 TAGE TREK AB 770 EUR – INKLUSIVE BESUCH IN MACHU PICCHU
Exklusiv ab 4 Personen

… einige der schönsten Berge im Süden Perus erleben und hautnah in Kontakt treten mit den antiken Kulturen, die in dieser Region immer noch lebendig sind und als Krönung, am Ende des Treks, erreichen Sie Aguas Calientes am Fuße von Machu Picchu.
Auf diesem Trek durchwandern Sie dramatische Wechsel was Höhe, Landschaft und Ökosysteme angeht und jeder Tag ist eine neue Herausforderung. Der Salkantay Trek ist eine interessante Alternative zu dem überlaufenen Inka-Trail.

Buchungsanfrage
Alle Anden Trekkings

1. TAG: CUZCO – MOLLEPATA
Sehr früh morgens, gegen 04:00 Uhr werden Sie von Ihrem Reiseleiter in Ihrem Hotel abgeholt. Die Fahrt geht zur Ortschaft Mollepata (2.900 m), Ihrem Ausgangspunkt des Treks, wo Sie ungefähr um 06:00 Uhr ankommen. Dort treffen Sie auf das Team mit Pferden und der Ausstattung für den gesamten des Trek.
Im Verlauf des Tages werden Sie eine wunderschöne Panorama Aussicht haben, begleitet von schneebedeckten Gipfeln des „Salkantay“, auf Quechua “Wilder Berg” und des Humantay. In Soraypampa (3.800 m) wird das erste Nachtlager aufgeschlagen. Die Nächte hier sind kühl und es ist eine gute Idee, vor dem Schlafengehen Mütze und Handschuhe anzuziehen.
Mittagessen/Abendessen
Wanderung: 6-7 Stunden/ moderat
Maximale Höhe. 4.600 m
Zeltlager: 3.400 m
Temperatur: Min -5°C-18°C

2. TAG: HUAYRACMACHAY – ARAYANIYO – CHALLWAY
Heute ist der längste und anstrengendste Tag des Treks, aber auch der Schönste. Die Natur auf dem heutigen Teilstück wechselt dramatisch von trockener Landschaft zu schneebedeckten Bergen und tropischer Szenerie. Genießen Sie am frühen Morgen den wunderbaren Sonnenaufgang. Nach dem Frühstück wandern Sie zu einem Ort namens Pampas Salkantay, und von geht es weiter zur linken Seite der schneebedeckten Gipfels des Humantay. Mittags erreichen Sie den höchsten Punkt (4.600m) der heutigen Wanderung. Sie erleben spektakuläre Ausblicke auf die Berge und den imposanten Salkantay, den zweithöchsten Berg der Region Cuzco und essen zu Mittag in der Gegend von Huayracmachay. Nach einer Wanderung von weiteren 3 Stunden erreichen Sie Ihr Camp in Challway (2920m).
Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Wanderung: 6-7 Stunden/ anstrengend
Maximale Höhe: 4.600 m
Zeltlager: 2.900 m
Temperatur: min -5°C-21°C

3. TAG: COLPAPAMPA – HATUN POCCO – SAHUAYACO
Nach dem Frühstück geht es bergab, die Landschaft ändert sich. Es gibt eine Vielzahl an Pflanzen, Ochideen und Bromeliengewächsen. Hier erleben Sie auch den Beginn des Bergnebelwaldes, “Ceja de Selva” und Sie sehen Kaffee,-Kakao und Obstplantagen. Immer wieder gibt es Gelegenheit, mit Einheimischen in Kontakt zu kommen -diese freuen sich! Ein Wasserfall lädt zum Erfrischen ein und vielleicht können Sie sogar einen “Gallito de las rocas” sehen, einen berühmten und für die Andenregion charakteristischen Vogel. Die letzte Strecke ist ein ”leichter Spaziergang”, mit flachem Niveau und wenigen Abhängen und führt Sie zum dritten und letzten Lager in „Sahuayaco”. Sie werden bereits zum Mittagessen erwartet! Genießen Sie den Rest des Tages nach eigenem Gusto! Wenn Sie mögen können Sie auch ein Auto nehmen und zu den Thermalquellen nach Santa Teresa fahren ( ca. 45 Minuten).
Frühstück/Mittagessen/Abendessen
Wanderung: 8 Stunden/Moderat-Schwierig
Maximale Höhe: 2.600 m
Zeltlager: 2.100 m
Temperatur: 10°-22°C

4. TAG: SAHUAYACO – LUCMABAMBA – AGUAS CALIENTES
Heute führt Sie der Weg nach Lucmabamba mit abwechselnden Ab- und Aufstiegen. Nach ca. 5 Stunden erreichen Sie den interessanten Komplex Llactapata, auf 2.700m, fast komplett mit Vegetation zugewachsen. Hiram Bingham war der erste, der diesen Komplex, gleichzeitig mit Machu Picchu entdeckt hat. Die Entdecker Vincent Lee und Gary Ziegler bestätigen, dass Llactapata viel größer und auch wichtiger ist, als bisher angenommen und dass die Anlage einen großen kulturellen Wert besitzt. Und dann endlich – der lange erwartete erste Blick auf Machu Picchu aus der Ferne – in einem Bergsattel am Berg gegenüber. Etwa zweistündiger Abstieg zur Hidroelettrica und weitere zwei Stunden Wanderung entlang der Gleise bis zur Haltestelle des Zuges. Zugfahrt nach Aguas Calientes. Wenn Sie möchten, können Sie in den heißen Quellen vor Ort baden.
Übernachtung: Hotel in Aguas Calientes
Frühstück/Mittagessen
Wanderung: 7 Stunden/ Moderat-Schwierig
Maximale Höhe: 2.200 m
Temperatur: 10°-20°C

5. TAG: MACHU PICCHU
Sie nehmen den frühen Bus am Morgen um nach Machu Picchu hoch zu fahren. Eine 2-stündige Besichtigung mit Ihrem Reiseleiter gibt Ihnen die wichigsten Einblicke!
Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Besteigung des Steilen Huayna Picchu (optional*) – von oben haben Sie in Vogelperspektive eine grandiose Sicht über Machu Picchu und in das Tal. Sie können auch zum “Inti Punku” Sonnentor aufsteigen, dem Eingang von Machu Picchu. Nachmittags fahren Sie mit dem Bus wieder zurück nach Aguas Calientes.
Tip: Gönnen Sie sich ein kulinarisches Highligt im besten Restaurant des Ortes, Restaurant “Indio Feliz”, bevor Sie die Rückreise mit dem Zug nach Ollantaytambo und weiter mit dem Bus nach Cusco antreten.
Frühstück/-/-/
Wanderung: 2 Stunden /leicht
Maximale Höhe: 2.700 m
Temperatur: 10°-20°C

• Briefing vor dem Trek
• Übernachtungen in 2- Mann Zelten, inklusive Isomatten
• 1 Übernachtung im Hotel in Aquas Calientes
• Vollpension während des Treks
• Erste Hilfe Ausrüstung, inklusive Sauerstoffflasche und Notfallpferd
• Zug– und Busfahrt nach Machu Picchu
• Transfers und Exkursionen in landestypischen Privatfahrzeugen
• Englisch / spanisch sprechende Reiseleitung
• Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
• Sicherungsschein

Reisepreis pro Person in EUR im Doppelzelt im Einzelzelt
Englischsprachig in Gruppe 770 890
Reisepreis pro Person in EUR im Doppelzelt im Einzelzelt
Privat/Englisch 1.470 1.530

– Ganzjährig –
Buchungsanfrage telefonisch: +49 (0)6301 794652
oder nutzen Sie den bequemen Online-Formular

STORNOBEDINGUNGEN
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittversicherung

WICHTIGE INFORMATIONEN
Jeder Mensch reagiert anders auf Höhen über 2000 m, aber das WIE ist leider nicht vorhersehbar und auch nicht unbedingt abhängig von der persönlichen Fitness.
Wir empfehlen Ihnen, vor dem Trek einen ärztlichen Gesundheitscheck vorzunehmen und mehrere Tage in Cuzco zu verbringen, um sich an die Höhe zu gewöhnen.

Weitere Infos, Reisebestimmungen und Wissenswertes unter: Länderinfo Peru

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen