PERU SELECT – TRADITIONEN LEBEN

Peru, Südamerika

19 TAGE PERU STUDIENREISE – ESSENZ AUS 5000 JAHREN ANDINER LEBENDIGER KULTUR AB 4.690 EURO
Exklusive Kleingruppe von 4 bis max. 12 Teilnehmern

Diese wundervolle Reise vereint das Weltbild der Quechua, fantastische Landschaften Perus, traditionelle Riten, alte archäologische Stätten und kulturelles Kontinuum.
„Traditionen Leben“ zeigt Ihnen die ganzheitliche Sicht und entführt Sie in die Astronomie, Geometrie, Geodäsie, Mythologie, Geschichte und Politik, lässt Sie Teil haben an künstlerischen Ausdrucksformen und Ritualen, Musik, Tanz, Spiritualität, Kunst und Landwirtschaft, die das Wesen der andinen Kultur vereinen! Peru – bereichernde Kultur – die Insider Version des authentischen Perus!

Lima, die Anden, der Titicacasee und der Colca Canyon: jedes dieser Ziele ein wertvoller Schatz, der darauf wartet, entdeckt zu werden. Verbinden Sie sich mit der Magie Perus.

Ein unvergessliches Reiseerlebnis, das Ihre Seele berühren wird!
PDF-Datei Peru Select Reisebeschreibung

Highlights der Reise

Kostbare Einblicke in 5000 Jahre andine Kultur
Eine Reise in die Vergangenheit – das Heilige Tal der Inkas!

Sehenswürdigkeiten:

Machu Picchu, Sacsayhuaman, Cuzco, Quechua-Aymara Land
Colca Canyon, Nazcalinien…

Ausgewählte Unterkünfte:
Charmant-elegante Flairhotels mit Wohlfühlcharakter & Top Restaurants

INKAREISEN spezial:
Insider Zugang zu exklusiven Begegnungen und Events
Indigene Perspektive und Authentizität
Sie sind dabei: Inka Traditionen hautnah erleben

Buchungsanfrage

1. TAG: FLUG NACH SÜDAMERIKA
Abendflug mit LAN oder IBERIA nach Madrid und nach kurzem Stopp Weiterflug nach Lima.

2. TAG: TAGE IM HEILIGEN TAL – DAS HERZ DER ANDEN
Ankunft am frühen Morgen in Lima. Sie holen Ihr Gepäck ab und checken ein zum Weiterflug nach Cusco, der alten Inkahauptadt. Nach einer kurzen Fahrt quer durch Cuzco mit Stopp an der Plaza de Armas landschaftlich reizvolle Fahrt in das Heilige Tal der Inka. Das Tal in angenehmen 2900m Höhe ist umgeben von den majestätischen Apu Bergen, Feldern mit Mais, Quinoa-Anbau und dem atemberaubenden Fluss Willakamayu, der durch das fruchtbare Herz des Tales fließt. Nach einem frühen Lunch im schönen Innenhof des Gourmet Restaurants „Cuchara de Palo“ besuchen wir zur Einstimmung das Museum am Ort und begeben uns auf eine eindrucksvolle Zeitreise durch die Geschichte der Region. Dabei erfahren wir Interessantes über die Bewohner und ihre Lebensweise. Der Rest des Nachmittages gehört Ihnen – entspannen Sie sich in Ihrer schönen Lodge.
/-/M/-/

3. TAG: TAGE IM HEILIGEN TAL – OLLANTAYTAMBO
In Ollantaytambo beginnen wir den Tag mit einer Einführung in die Kosmovision der Andenkultur und Sie erfahren erstaunliche Details über die Hintergründe und Zusammenhänge. Wir steigen auf die imposante Inkaanlage, hoch bis zum Zeremonialplatz, wo wir die perfekte Anpassung der riesigen Steinquader bestaunen können. Der gesamte Komplex wurde terrassenförmig angelegt und verfügt über ein komplettes Bewässerungssystem. Schön anzusehen ist, wie die Terrassen den Konturen des Felsens angepasst wurden. Die Monolithen ähneln denjenigen von Tiahuanaco.
Wir erkunden im Anschluss die schmalen Gassen und Bewässerungskanäle des charmanten Dörfchens. Picknick en route. Rundgang durch die Töpferei von Architekt Pablo Seminario. Der Chef persönlich erklärt uns seine Inspirationen und Visionen, die sich in seiner Arbeit widerspiegeln..
/F/LB/-/

4. TAG: TAGE IM HEILIGEN TAL – MARAS UND MORAY
Moray ist ein beeindruckender Ort besonderer Art: vier natürliche Einbuchtungen der Landschaft wurden von den Inka dazu genutzt, um Terrassen anzulegen, die wegen ihrer verschiedenen Mikroklimata als botanisches Labor dienten. Wir nehmen uns Zeit für eine ausführliche Besichtigung! Um die Mittagszeit dürfen Sie sich auf ein feines Picknick vor grandioser Andenkulisse freuen und den Anblick der Gletscherberge genießen, bevor wir weiterfahren nach Maras.
Das „weiße Gold“ von Maras ist ein Komplex von hunderten auf Terrassen angelegten, kleinen Becken, in denen das stark salzhaltige Wasser aus einer nahen Quelle gesammelt wird. Die hier befindlichen Minen werden deshalb schon seit der Zeit der Inka zur Salzgewinnung genutzt. Die Reflexe der Sonnenstrahlen auf den unzähligen Wasserbecken in verschiedener Schattierung sind ein unvergessliches Bild für jeden Besucher. Von hier aus wandern wir bergab ins Tal, wo unser Fahrer auf uns wartet. Nach kurzer Fahrt halten wir an den Maisfeldern und wandern zu den wenig bekannten, aber faszinierenden Höhlenmalereien der Region. Kulinarisches Highlight des Tages: Wir treffen uns zum feinen Abendessen im Gourmet
Restaurant von Chef Pio.
/F/LB/A/

5. TAG: MACHU PICCHU
Durch das Heilige Tal geht es sehr früh morgens mit dem Zug nach Aguas Calientes am Fuße von Machu Picchu, wo die Vegetation ihre tropische Schönheit zeigt. Seien Sie gespannt auf die eindrucksvolle, in eine imposante Hochgebirgslandschaft eingebettete Stadt Machu Picchu. Die verlorene Stadt, die erst 1911 wiederentdeckt wurde, ist eine der größten und faszinierendsten Inkastätten des Hochlandes. Ein ausführlicher Rundgang wird Ihnen die alte Inkastadt mit Tempeln, Palästen, Brunnen und Terrassen näher bringen. Mutige steigen auf den imposanten Huawayna Picchu und werden mit einer spektakulären Sicht auf Machu Picchu belohnt (optional). Am späten Nachmittag Rückfahrt mit dem Zug nach Ollantaytambo und Transfer zu Ihrer Lodge.
/F/-/-/

6. TAG: TAGE IM HEILIGEN TAL – TRADITIONES Y COSTUMBRES
SELECT: Dieser Tag ist offen für lokale Events, Bräuche und Veranstaltungen zu denen wir Sie herzlich einladen! Sie dürfen darauf neugierig sein. Wer Entspannung sucht, gönnt sich noch ein paar Stunden im Unucha Outdoor Spa mit Kräuterbad und Massage.
/F/M/A/

7. TAG: BESUCH EINES ANDENDORFES
Landschaftlich reizvolle Fahrt in die majestätischen Hochanden. Wir passieren Felder mit Kartoffeln, Ava Bohnen und Mais und wandern zur traditionellen Hochlandgemeinschaft auf fast 4000m Höhe, einer gesunden, mit Mutter Erde verwurzelten Dorfgemeinschaft der Quechua, die bis heute die authentische Lebensweise der Anden pflegt.
Entdecken Sie die elegante Einfachheit und Herzlichkeit dieser Menschen. Wir nehmen Teil an ihrer Kollektivarbeit und erfahren beim gemeinsamen Mittagessen Erstaunliches über ihre traditionelle Lebensart – ein spannender kultureller Austausch, der die Wertschätzung der Quechua, ihrer Geschichte und ihrem gesellschaftlichen Leben vertieft.
Erleben Sie Spinn – und Webvorführungen aus Meisterhänden. Hier ist die beste Gelegenheit, die herrlichen Webprodukte direkt von den Webern zu erwerben. Zurück in Pisac darf ein Rundgang über den bunten Markt neben der Dorfkirche nicht fehlen. Erkunden Sie auch den traditionellen Nahrungsmarkt, wo Einheimische ihre Lebensmittel kaufen und verkaufen. SELECT: Abendessen und festliche, traditionelle Musik und Tanz mit Winay Taki Ayllu, einer lokalen Gruppe von Musikern, Künstlern und Visionären die sich dem Fortbestand der Traditionen und der Andenkultur intensiv widmen.
/F/M/A/

8. TAG: INTI HUATANA – SONNENTEMPEL PISAC
SELECT: Besuch der Kusi Kawsay Schule, ein außergewöhnliches erzieherisches Sozial- und von UNESCO anerkanntes Pilotprojekt. Sprechen Sie mit Lehrern über ihre einzigartige Vision und die echten Entwicklungschancen für die Kinder.
Danach Fahrt zur spektakulären Archäologischen Stätte Pisac, wo die umfangreichsten landwirtschaftlichen Terrassen der Region liegen, deren konkave und konvexe Formen den Bergen angepasst wurden. Die zentrale Tempelanlage und der Zeremonialplatz sind über die Grenzen hinaus als feinste Steinarbeit bekannt, vergleichbar mit Machu Picchu. Inti Huatana – der Sonnentempel, ist ein immer noch lebendiger Ort alter Riten und Traditionen und zeigt sich in magischer Schönheit. Picknick Lunch mit atemberaubendem Panoramablick inklusive – die Terrassenpflanzungen sind hier besonders schön!
Auf dem Weg nach Cuzco erreichen wir den Heiligen Wassertempel von Tambomachay, sowie das Mond -und Sonnen Observatorium von Kenko, bevor es Abend wird.
/F/LB/-/

9. TAG: CUZCO – NABEL DER WELT
Highlight des Tages: die aufrecht stehenden Megalithen von Sacsayhuaman! Eine der spektakulärsten Inka-Anlagen mit den größten und schwersten Steinquadern. Sie werden beeindruckt sein von der andinen Astronomie und der sakralen Geometrie – der Essenz andiner Kultur.
Es folgt Koricancha – das Kulturzentrum der Inka mit dem heiligen Sonnentempel, ein Meisterwerk an Präzision. Jahrhunderte alte Baukunst – puristische Eleganz und modern – Sie dürfen stauen!
Der Nachmittag gehört Ihnen: entspannen Sie sich in einem der netten Cafés auf dem Hauptplatz einer der schönsten Städte Südamerikas und genießen Sie das kosmopolitische Flair der Stadt.
Con mucho gusto laden wir Sie zu kulinarischen Gaumenfreuden in das beste Restaurant Cuzcos ein.
/F/-/A/

10. TAG: SPIRIT TITICACASEE – ANDENLANDSCHAFTEN ERLEBEN
Durch die Weiten des Altiplano, vorbei an kleinen Dörfern, grünen Weiden, Alpakaherden und 6000er-Bergen, nähern wir uns bis zum Abend dem Titicacasee. Auf dem Weg besuchen Sie die Barockkirche San Pedro de Andahuaylillas, auch die „Sixtinische Kapelle“ der Anden genannt, und den Wiracocha-Tempel von Raqchi, mit seinen Silos und dem Inkabad. Mittagessen en Route.
Auf dem höchsten Punkt der Reise, der Passhöhe von La Raya auf 4.338m, legen wir einen Stopp ein. Einheimische bieten im rauen Wind ihre Webprodukte an. Die karge Schönheit der Puna fesselt auf ganz besondere Art und Weise. Gegen Abend erreichen wir unser Hotel in Puno, direkt am tiefblauen Titicacasee gelegen.
/F/-/-/

11. TAG: SCHWIMMENDE INSELN & ISLA TAQUILE
Per Boot geht es heute auf den Andensee. Wir besuchen zuerst die Uros, die schwimmenden Inseln. Diese Inseln befinden sich in einer Lagune, die durch die Halbinsel vom großen See getrennt ist, oder in Einbuchtungen des Titicacasees. Der Name Uro sowie einige Traditionen dieser Ethnie sind noch erhalten. Die Inseln und die Boote bestehen aus Totora, einer Binsenart. Wir erhalten einen Einblick in das Leben der Bewohner, auch wenn die schwimmenden Inseln schon lange zu einer Touristenattraktion geworden sind.
Danach geht die Bootsfahrt weiter zur Insel Taquile, wo die Männer stricken und die Frauen weben. Mittagessen in einem besonderen Restaurant: Einem Sonnenplatz mit atemberaubender Aussicht. Auf der Rückfahrt am Nachmittag gleiten wir noch einmal vorbei an den schwimmenden Inseln, im Licht der untergehenden Sonne, eine ganz besondere Energie!
/F/M/-/

12. TAG: DIE GRABTÜRME VON SILLUSTANI
Die Halbinsel des mystischen Umayo-Sees und die Grabtürme, Chullpas genannt, von Sillustani, stammen aus der Präinka- und Inkazeit. Riesige Grabmäler von Vorfahren der Inka auf einer Landzunge zwischen zwei Seen. Daneben eine magische Stelle – eine Insel und ein See. Auf dem Rückweg besuchen wir Don Celestino in seinem Steinhaus mit seinen Alpakas und Huanacos. Im Gespräch mit ihm erfahren wir vieles über das Leben in der Puna und erhalten einen privaten Einblick in die raue Realität der Kleinbauern. Wir dürfen seine herzliche Gastfreundschaft bei selbstgemachtem Käse genießen! Richtung Colca Canyon geht die Fahrt weiter durch grandiose unterschiedliche Landschaften, wie Steinwälder und einsame Seen. Mit etwas Glück sehen wir die scheuen Vicunjas. Am späten Nachmittag treffen wir in Chivay ein. Ihre Lodge liegt auf einer spektakulärer Anhöhe, eingebettet von Terrassenbauten im fruchtbaren Colca Tal. Genuss pur: Hoteleigene Thermalquellen. Wie wäre es mit einem Bad in den heißen Quellen bei sternenklarem Himmel? Und danach ein schönes Abendessen im stimmungsvollen Restaurant mit Kaminfeuer?
/F/-/A/

13. TAG: MAJESTÄTISCHE KONDORE & VULKANGIPFEL
Nach einem sehr zeitigen Frühstück fahren wir tiefer in den Canyon hinein – zum Cruz del Condor (Kreuz des Kondors), wo uns ein außergewöhnliches Naturerlebnis erwartet. Die majestätischen Vögel erwärmen ihre Flügel in der Morgensonne und gleiten langsam höher. Dicht an unseren Köpfen schweben sie vorbei, bis sie ganz oben sind. Wir sehen entlang des Canyons verschiedene Zeugen der alten Prä-Inkazeit, wie die Anbauterrassen, Bewässerungssysteme und typische kleine Siedlungen. Über den höchsten Punkt, den 4.910m hohen Pachapampa-Pass, geht es mit Blick auf die Feuerkette der Vulkane Richtung Arequipa. Die Aussicht auf die Andengipfel ist überwältigend. Schon bald taucht der Vulkan Misti, das Wahrzeichen der weißen Stadt, vor unseren Augen auf. Am späten Nachmittag erreichen wir das 2.350m hoch gelegene Arequipa. Die zweitgrößte Stadt des Landes wird wegen der fabelhaften Kolonialbauten aus weißem Tuffstein auch „die weiße Stadt“ genannt. Der Ort liegt, umgeben von den pittoresken Vulkankegeln des Misti, des Chachani und des Picchu Picchu, besonders reizvoll in einer Oase zwischen Küste und Hochland. Die Plaza de Armas mit ihren schönen Palmen und der üppigen Blumenpracht lädt am Abend zum Verweilen ein. Wie wäre es danach mit einem Pisco Sour unter den Arkaden des schönen Hauptplatzes?
/F/-/-/

14. TAG: AREQUIPAS CHARME
In Arequipa ist der spanische Einfluss auf die Architektur besonders stark zu spüren, worauf die Arequipeños sehr stolz sind. Wunderschöne Bauten dieser Zeit, wie die Kathedrale und die Jesuitenkirche La Compañía, legen darüber Zeugnis ab. Das bedeutendste Beispiel der kolonialen Architektur des 16. Jahrhunderts ist das Kloster Santa Catalina. Mit engen Gassen und verschiedenen Innenhöfen ist das Kloster wie eine Stadt in der Stadt, im Stil Andalusiens. Die Führung durch das Kloster gestattet uns einen Einblick in das strenge religiöse Leben dieser Zeit – sehr spannend. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entdecken Sie die Stadt nach Ihrem Gusto!
/F/-/-/

15. TAG: AUF ZUR KÜSTE
Ganztagesfahrt Richtung Nazca. Zuerst geht die Fahrt über Uchumayo Richtung Küste und dann weiter auf der Panamericana, parallel zum Pazifik, vorbei an fruchtbaren Flussoasen und Wüstenlandschaften, immer gen Norden. Es gibt genügend Zeit für Foto-Stopps unterwegs. Nach langer Fahrt erreichen wir am Abend Nazca.
/F/-/-/

16. TAG: NAZCA LINIEN & CAHUACHI
Früh morgens werden Sie bei einem Rundflug (optional) die immer noch rätselhaften berühmten Scharrbilder mit den zahlreichen geometrischen Linien von Tier – und Pflanzenfiguren aus der Luft entdecken. Rätselhafte Meisterwerke!
Die Tempel der hohen Nazca Priester – Cahuachi, sind die repräsentativsten dieser Kultur auf einer Fläche von 24 km², wo herrliche handgemalte Textilien gefunden wurden.
Ein weiteres Meisterwerk, ist das unterirdische Aquädukt von Cantayoc, ein geniales Bewässerungssystem der sehr trockenen Wüste in der Vorinkazeit. Wir fahren durch das wichtigste Weinanbaugebiet Perus und besuchen eine Destillerie. Hier darf gerne Perus Nationalgetränk Pisco Sour probiert werden!
/F/-/-/

17. TAG: VON DEN BALLESTAS INSELN NACH LIMA
Unser Boot bringt uns zu den Ballestas-Inseln, einer Öko-Oase, auch Klein-Galapagos genannt. Hier sehen Sie Seelöwen, Pinguine und Vögel. Auf der Panamericana fahren wir weiter nach Norden, entlang der wüstentrockenen Pazifikküste. Dort befindet sich Pachacamac, die ehemals wichtigste Tempelanlage, das religiöse Zentrum der Wari-Kultur. Wir nehmen uns Zeit für eine ausführliche Besichtigung. Gegen Nachmittag erreichen wir die Millionen Metropole Lima und besuchen die außergewöhnliche Ausgrabungsstätte, die Lehmziegelpyramide Huaca Pucllana, mit eindrucksvollen, senkrecht aufgestellten Adobe-Ziegeln. Im zugehörigen Museum werden die neuesten lokalen archäologischen Funde präsentiert. Abendessen im dazu gehörigen fantastischen Restaurant, mit toller Aussicht auf die illuminierte Gartenanlage neben der imposanten Kultstätte.
/F/-/-/

18. TAG: LIMA – CIUDAD DE LOS REYES
Die Citytour in „la Ciudad de los Reyes“, die während der Kolonialzeit die reichste Stadt der Welt war, führt uns zur Plaza de Armas in der Altstadt (UNESCO -Weltkulturerbe), umgeben von der mächtigen Kathedrale, dem Erzbischofs- und dem Regierungspalast. Besichtigung des Klosters San Francisco mit seiner Bibliothek aus der Kolonialzeit und den beeindruckenden Katakomben, Zeitzeugen der Geschichte, ebenso wie die Plaza San Martin, der Regierungspalast und die kolonialen Villen. Wir verabschieden uns bereits am Pazifik von Peru, bevor wir noch das Museum Larco Herrera mit der weltweit größten Privatsammlung präspanischer Kunstschätze besuchen. Genießen Sie kostbare Einblicke in die Jahrtausend alte peruanische Geschichte. Transfer zum Flughafen und Abendflug mit LAN Airlines oder IBERIA nach Madrid.
/F/-/-/

19. TAG: ANKUNFT IN DEUTSCHLAND
Ankunft am Nachmittag in Madrid und Weiterflug nach Deutschland. Ankunft am Abend.

Linienflüge in der Economy Class mit LAN oder Iberia ab verschieden deutschen Flughäfen, sowie
Wien und Zürich
Inlandsflüge in der Economy Class mit LAN Peru
Flughafen und Sicherheitsgebühren
Bahnreise zum/ab Abflugort von jedem deutschen Bahnhof
16 Übernachtungen inklusive Frühstück in guten Mittelklasse Hotels teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool
Mahlzeiten laut Programm 4x Mittagessen (M),3x Lunchbox (LB) 5x Abendessen (A)
Transfers und Exkursionen in landestypischen guten Fahrzeugen
Zugfahrt nach Machu Picchu und zurück
Bootsfahrten Ballestas-Inseln und Titicacasee
Deutsch sprechende Reiseleitung von Inkareisen +örtliche Reiseleiter
Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
Outdoor Spa
Sicherungsschein

Hotels:
Hotel LODGE SOL Y LUNA ****/Heiliges Tal / 4 Nächte
Hotel PISAC INN ***/Heiliges Tal / 2 Nächte
Hotel PALACIO MANCO CAPAC ****/Cuzco / 2 Nächte
Hotel CASA ANDINA PRIVATE COLLECTION ****/Titicacasee / 2 Nächte
Hotel COLCA LODGE ***/Colca Canyon / 1 Nacht
Hotel LIBERTADOR ****/Arequipa / 2 Nächte
Hotel MAJORO ***/Nazca / 1 Nacht
Hotel LA HACIENDA ****/Paracas / 1 Nacht
Hotel CASA INCA ***+/Lima / 1 Nacht

TERMINE UND PREISE PERU SELECT:

Reisepreis/Person

im DZ

im EZ

12.04.-30.04.2017

4.690

5.580

20.06.-08.07.2017

4.690

5.580

01.09.-19.09.2017

4.690

5.580

INDIVIDUALREISE
Diese Reise können Sie auch als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin mit Ihrem privaten Reiseleiter und mit allen aufgeführten Leistungen der Gruppenreise buchen.
Exklusiv privat reisen: Anfrage

Einzelreisenden bieten wir die Möglichkeit, sich ein halbes Doppelzimmer mit einem/einer Mitreisenden zu teilen.

Buchungsanfrage telefonisch: +49 (0)6301 794652
oder nutzen Sie den bequemen Online Formular:
Buchungsanfrage

STORNOBEDINGUNGEN
Ab Reisebeginn bis zum 94. Tag vor Reiseantritt 5 % des Reisepreises
94–45 Tage vor Reiseantritt 45 % des Reisepreises
44–22 Tage vor Reiseantritt 55 % des Reisepreises
21–15 Tage vor Reiseantritt 65 % des Reisepreises
14–7 Tage vor Reiseantritt 75 % des Reisepreises
ab 6 Tage vor Reiseantritt 85 % des Reisepreises

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittkostenversicherung.

Weitere Infos, Reisebestimmungen und Wissenswertes unter: Länderinfo Peru

Buchungsanfrage Peru Select











Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen