TREN CRUCERO DURCH DIE ANDEN

Ecuador, Südamerika

10 Tage Ecuador: Zugreise von Quito nach Guayaquil mit dem nostalgischen
Tren Crucero, ab 2750 EUR
Exklusiv ab 2 Personen, besonders geeignet für Familien

Abenteuerreise für Kinder und Erwachsene: stilvoll durch die Anden reisen mit dem TREN CRUCERO – in liebevoll restaurierten, luxuriösen Waggons in historischem Design, gezogen von traditionellen Dampf- und Dieselloks aus dem 19. Jahrhundert – einzigartige Zugfahrt durch eine atemberaubende Landschaft mit schneebedeckten Bergen, idyllischen Tälern und rauchenden Vulkanen, kleinen, abgelegenen Dörfern und quirligen Städten, über historische Haciendas und eine malerische Küstenregion.

Highlights der Reise

KULTURELLE HÖHEPUNKTE:
Kolonialperle Quito, UNESCO Weltkulturerbe und Guayaquil, moderne Stadt am Meer

NATUR PUR:
Seenprovinz Imbabura
Kraterseen und Lagunen
Fahrt entlang Straße der Vulkane
Chimborazo – der höchste Vulkan Ecuadors

AUSGEWÄHLTE UNTERKÜNFTE:
Charmante Hotels und Haciendas in toller Lage

INKAREISEN spezial:
Zugfahrt im TREN CRUCERO – auf atemberaubender Strecke mit Blick auf majestätische Berggipfel

Buchungsanfrage

1.TAG: IMBABURA
Bereits bei Ihrem Anflug auf die ecuadorianische Hauptstadt Quito eröffnet sich Ihnen ein faszinierender Blick auf die nördliche Andenkette, die Sie noch heute auf dem Landweg entdecken werden.
Am Internationalen Flughafen Mariscal Sucre heißt Sie Ihr Reiseleiter Willkommen, der Sie auf der zehntägigen Rundreise durch dieses facettenreiche Land begleiten wird.
Das Abenteuer Ecuador startet mit der Fahrt in die nördliche Provinz Imbabura. Am Fuße des gleichnamigen Vulkans bettet sich der idyllische See Lago San Pablo. Die Region ist für viele Mythen bekannt, beim Abendessen in der historischen Hacienda Cusín, in der Sie auch übernachten wird Ihnen Ihr Reiseleiter sicher gerne die Eine oder andere davon erzählen.
/-/-/A/

2.TAG: MARKT IN OTAVALO – DIE KRATERLAGUNE CUICOCHA
Seit Jahrhunderten spielen regionale Märkte eine wichtige Rolle im Leben der Indígenas. Sie bieten regelmäßig die Möglichkeit, Versammlungen abzuhalten, Handel zu treiben und Leute zu treffen. Dementsprechend gestaltet sich auch die Atmosphäre: In aller Ruhe und Gelassenheit verhandeln die Otavaleños mit Einheimischen und Touristen.
Nehmen Sie sich die Zeit, durch die gepflasterten Straßen der Stadt zu schlendern und die Markttreibenden in deren Tracht beim Verkauf zu beobachten.
Am frühen Nachmittag setzen Sie Ihre Reise zur Kraterlagune Cuicocha fort, eine kleine Bootstour bringt Sie auf den Kratersee. Die hochgradig alkalische Zusammensetzung des Wassers erlaubt nur wenig Leben in der Lagune, umso vielfältiger gestaltet sich die Sie umgebende Landschaft.
/F/-/A/

3.TAG: FAHRT NACH QUITO
Die Provinzhauptstadt Ibarra, wird wegen ihrer stilvoll restaurierten Gebäude im Volksmund auch die „Weiße Stadt“ genannt, von hier nehmen Sie den Zug entlang tiefer Schluchten, kleiner Dörfer, durch Tunnel und über Brücken bis nach Salinas. Das Städtchen ist bekannt für seine afro-ecuadorianische Kultur, die Sie bei einem kurzen Besuch des Gemeindeprojektes kennenlernen werden.
Anschließend fahren Sie auf der alten Kopfsteinpflasterstraße durch eine atemberaubende Naturkulisse nach Cayambe. Nach dem Mittagessen legen Sie einen Stopp an dem Äquatordenkmal Quitsato ein, das in Form einer Sonnenuhr auf der geographisch korrekten Äquatorlinie von 0°0‘00‘‘ angelegt ist. Am späten Nachmittag kommen Sie in Quito an.
/F/M/-/

4.TAG: QUITOS ALTSTADT
Der historische Stadtkern Quitos mit seinen prunkvollen Kirchen und Klöstern gilt als einer der besterhaltenen in ganz Südamerika und wurde bereits 1978 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
Vom Panecillo-Hügel im Süden der Altstadt können Sie die Ausmaße der 40 km langen Talstadt überblicken. Bei wolkenlosem Himmel wird das Panorama durch die schneebedeckten Vulkane Cayambe, Antisana und Cotopaxi abgerundet. Auf der Erhöhung thront das 43 Meter hohe Monument der Virgen de Quito (zu Deutsch: Jungfrau von Quito), die ursprünglich als Beschützerin fungierte und heute inoffiziell die Stadt in Norden und Süden teilt.
Den Rest des Tages haben Sie zu Ihrer freien Verfügung, um Quito auf eigene Faust zu erkunden.
/F/-/-/

5.TAG: „TREN CRUCERO“
Heute beginnt Ihre Fahrt mit dem „Tren Crucero“, am Bahnhof Chimbacalle starten Sie in Ihr viertägiges Zugabenteuer durch die majestätischen Anden bis zur Pazifikküste. Der erste Teilabschnitt führt Sie entlang der Straße der Vulkane zu dem kleinen Ort El Boliche, der an einem der höchsten aktiven Vulkane unserer Erde liegt – dem Cotopaxi. Mit dem Bus fahren Sie in den gleichnamigen Nationalpark, der einen wichtigen Schutzraum für die einzigartige Vielfalt der Andenfauna darstellt. Hier sind neben Geierfalken und Kondoren auch Hochlandwölfe und Brillenbären heimisch. Auf der Hochebene wandern Sie auf 3.800 Metern zu der Lagune Limpiopungo am Fuße des Vulkans Rumiñahui. Erleben Sie den für die Anden charakteristischen Páramo und dessen Bewohner.
In der historischen Hacienda San Agustín de Callo, die in der Kolonialzeit auf Inkaruinen erbaut wurde, entdecken Sie auf einem kurzen Rundgang die dicken Steinmauern, die von der langjährigen Geschichte dieses Ortes zeugen.
In Lasso treffen Sie auf eine indigene Gemeinde, lassen Sie sich beim Tanzen von der lebensfrohen Kultur mitreißen, bevor Sie den Tag in der berühmten Hacienda La Cienega ausklingen lassen. Hier soll auch schon Humboldt auf seiner Expedition zur Mitte der Welt übernachtet haben.
/F/M/A/

6.TAG: DIE HIELEROS VOM CHIMBORAZO
Am Morgen fahren Sie mit dem Bus zum Bahnhof der Provinzhauptstadt Latacunga. Ihre heutige Zugfahrt führt Sie durch atemberaubende Landschaften in die Provinzen Tungurahua und Chimborazo. Auf dem Weg nach Ambato stoppen Sie an einer der zahlreichen Rosenplantagen. Ecuador gilt weltweit als viertgrößter Exporteur von Schnittblumen. Auf einem Rundgang durch ein Treibhaus bekommen Sie einen Eindruck von den Rosenvariationen: ob kurz- oder langstielig, rot, gelb oder blau; Rosen werden hier in allen Formen und Farben gezogen.
Das Mittagessen wird Ihnen im Restaurant des Roka Plaza serviert – einem Stadthotel in kolonialem Stil. Anschließend setzen Sie Ihre Fahrt fort zur höchstgelegenen Bahnstation Ecuadors in Urbina. Im gemeindeeigenen Museum bekommen Sie einen Einblick in das Leben und die Arbeit der Hieleros (zu Deutsch: Eishauer), die täglich Eis von den Gletschern des Chimborazo schlagen, das unter anderem zur Herstellung des köstlichen Speiseeises Helado de Paila genutzt wird.
Bei gutem Wetter bietet sich Ihnen hier ein phänomenaler Blick auf den majestätischen, eisbedeckten Gipfel des höchsten Vulkans in Ecuador. Auf dem Landeswappen symbolisiert das Abbild des Chimborazo die Schönheit und den Reichtum der ecuadorianischen Sierra.
/F/M/A/

7.TAG: ZUGFAHRT UM DIE „TEUFELSNASE“
Der von einer restaurierten Dampflock gezogene Zug bringt Sie von Riobamba in das kleine Dorf Colta und zum Wochenmarkt von Guamote. Aus den umliegenden Dörfern kommen die Indígenas an Markttagen in den Ort, um ihre Waren zum Verkauf anzubieten. Hier werden Ihnen viele unterschiedliche Trachten begegnen. Erkennen Sie die Unterschiede?
Die wohl berühmteste Zugstrecke Ecuadors ist die Teufelsnase, von der Bergstation Alausi fahren Sie im Zick-Zack zur Talstation von Sibambe. Die Schienenkonstruktion gilt als eine bautechnische Meisterleistung, von der Plattform aus sehen Sie den Felsvorsprung, der Teufelsnase genannt wird.
/F/M/A/

8.TAG: DURAN – BESUCH IN EINER SHUAR GEMEINDE
Heute besuchen Sie eine Shuar-Gemeinde, die vom Amazonasbecken in die Küstenregion abgewandert ist. Tauchen Sie ein in eine Ihnen unbekannte Kultur, die von eigentümlichen Bräuchen und Traditionen geprägt ist. Auf der Zugfahrt an die Küste ziehen schier endlose Bananenplantagen, geflutete Reisfelder und Zuckerrohrpflanzungen an Ihnen vorbei. In Duran verabschieden Sie sich vom Andenzug und Fahrt nach Guayaquil.
/F/M/-/

9.TAG: CHURUTE
Direkt nach dem Frühstück brechen Sie zu einer Tagestour in das Naturreservat Churute auf, in dem zwei Ökosysteme aufeinandertreffen: der Mangrovenwald und der tropische Trockenwald. Diese einmalige Kombination macht das Schutzgebiet zu einem Muss für Naturliebhaber. Während Sie im Mangrovenwald vom Boot aus viele der über 250 Vogelarten beobachten können, begegnen Sie auf Ihrer Wanderung durch den tropischen Trockenwald mit großer Wahrscheinlichkeit kleinen Gruppen von Brüllaffen.
Sie besuchen eine in diesem Gebiet heimische comunidad (zu Deutsch: Gemeinschaft), die Sie Teil haben lässt an ihrem Leben in und mit diesem außergewöhnlichen Ökosystem.
/F/LB/-/

10.TAG: ABSCHIED VON ECUADOR
Wenn sie möchten, können Sie bei einem kleinen Stadtrundgang auf eigene Faust die größte Stadt Ecuadors erkunden. Achten Sie im Parque Seminario auf die Landleguane, die sich auf den Wegen, den Grünflächen und in den Bäumen tummeln, besuchen Sie die Kathedrale, erbaut im neugotischen Stil, oder den Malecon, die bekannte und beliebte Uferpromenade.
Transfer zum Flughafen und Rückflug oder Anschlussprogramm.
/F/-/-/

– 9 Übernachtungen im DZ in guten, teils sehr guten Mittelklassehotels/Haciendas
– in allen Hotels Frühstück bzw. Frühstücksbuffet
– Mahlzeiten: 5x Mittag (M)/ 1x Lunch Box (LB)/ 5x Abendessen (A)
– Transfers und Exkursionen in landestypischen Privatfahrzeugen
– Fahrt im TREN CRUCERO
– mit lokaler englischsprachiger Reiseleitung
– Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
– Sicherungsschein

IHRE HOTELS
Hotel HACIENDA CUSIN***/Otavalo / 1Nacht
Hotel HACIENDA CHORLAVI***/Ibarra / 1Nacht
Boutique Hotel VIEJA CUBA***/Quito / 2Nächte
Hotel HACIENDA LA CIENEGA***/Lasso / 1Nacht
Hotel HACIENDA ABRASPUNGO***/Riobamba / 1Nacht
Hotel HOSTERIA MILLIGUAGLO***/Palatanga / 1Nacht
Hotel PALACE****/Guayaquil / 2Nächte

TERMINE UND PREISE TREN CRUCERO DURCH DIE ANDEN:

Reisepreis/Person

im DZ

im EZ

20.02.-01.03.2015

2.750

3.250

06.03.-15.03.2015

2.750

3.250

03.04.-12.04.2015

2.750

3.250

29.05.-07.06.2015

2.750

3.250

12.06.-21.06.2015

2.750

3.250

26.06.-05.07.2015

2.750

3.250

10.07.-19.07.2015

2.750

3.250

24.07.-02.08.2015

2.750

3.250

07.08.-16.08.2015

2.750

3.250

21.08.-30.08.2015

2.750

3.250

09.10.-18.10.2015

2.750

3.250

23.10.-01.11.2015

2.750

3.250

06.11.-15.11.2015

2.750

3.250

20.11.-29.11.2015

2.750

3.250

04.12.-13.12.2015

2.750

3.250

INDIVIDUALREISE
Exklusiv privat reisen: Anfrage Online-Formular
Diese Reise können Sie auch als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin mit Ihrem privaten Reiseleiter und mit allen aufgeführten Leistungen der Gruppenreise buchen.

STORNOBEDINGUNGEN
Ab Reisebeginn bis zum 94. Tag vor Reiseantritt 5 % des Reisepreises
94–45 Tage vor Reiseantritt 45 % des Reisepreises
44–22 Tage vor Reiseantritt 55 % des Reisepreises
21–15 Tage vor Reiseantritt 65 % des Reisepreises
14–7 Tage vor Reiseantritt 75 % des Reisepreises
ab 6 Tage vor Reiseantritt 85 % des Reisepreises

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung

Buchungsanfrage telefonisch: +49 (0)6301 794652
oder nutzen Sie den bequemen Online-Formular

Weitere Infos, wie Reisebestimmungen und Wissenswertes unter: Länderinfo Ecuador

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen