ANDENIMPRESSIONEN – VON ECUADOR BIS NACH PERU

Galapagos Inseln, Peru

Galapagos, Vulkane und Zauber der Inka
21 Tage Kultur-Naturreise ab 5.890 EURO
Kleingruppen von 4 bis max. 12 Teilnehmern

Von Norden nach Süden: Auftakt in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito mit der ältesten Altstadt des Kontinents, gefolgt von Cuzco, der Inkakapitale, dem magischen Machu Picchu und Lima, Ciudad de los Reyes.
Höhepunkte wechseln ab mit faszinierenden, noch unbekannten Facetten der andinen Kultur, von Ecuador bis Peru, abseits der Touristenpfade. Unberührte majestätische Berggiganten, schneebedeckte Vulkane, das Naturparadies Galápagos, der blitzblaue Titicacasee und der atemberaubende Colca Canyon werden Sie begeistern.
Freuen Sie sich auf großartige Eindrücke und bleibende Erlebnisse!

Download PDF-Datei „Andenimpressionen -von Ecuador bis nach Peru“ Reisebeschreibung

Highlights der Reise

Kulturelle Höhepunkte
UNESCO Weltkulturerbe Quito – größte koloniale Altstadt des Kontinents
Inkacapitale Cusco – Nabel der Welt,
Weltkulturerbe Machu Picchu
Initi Huatana- Sonnentempel

Faszinierende Orte:
Kraterlagune Quilotoa, Pinnacle Rock,Patapampa Pass, Sillustani

Natur pur:
Wilde Schönheit des Cotopaxi , einem der höchsten Vulkane der Erde
Galápagosinseln – Naturwunder mit einzigartiger Tierwelt
Titicacasee – blitzeblauer See auf fast 4000 m
Colca Canyon – tiefster Canyon der Welt

Ausgewählte Hotels:
Stilvolle, elegante Hotels mit persönlicher Note , Boutique Hotels und Lodges in spektakulärer Natur

INKAREISEN spezial:
Gaumenfreude: Schokoladenverköstigung in Quitos Top Restaurant
Exklusives Privatkonzert & Gourmetdinner vom Feinsten

Buchungsanfrage

1. TAG ANREISE NACH SÜDAMERIKA
Abflug am Morgen von Deutschland über Madrid nach Quito. Die ecuadorianische Hauptstadt bietet ein umwerfendes Panorama. Die Stadt ist umgeben von den Vulkanen Pichincha, Cotopaxi, Antizana und Cayambe, die im Hintergrund eine majestätische Kulisse bilden. Mit über 100 Kirchen und 55 Klöstern, Bürgerhäusern, Straßen und Plätzen hat sie wie keine andere Stadt Lateinamerikas Aussehen und Ambiente einer Kolonialstadt bewahrt. Sie fahren zu Ihrem Hotel.

2. TAG: CITYTOUR – QUITOS ALTSTADT UND NEUE STADT
Nach Ihrem Frühstück bekommen Sie auf einer Stadtrundfahrt einen ersten Eindruck von der großen Vielfältigkeit der Stadt mit ihrer turbulenten Geschichte. Vorher tauchen Sie ein in die Welt zahlreicher Geschmacksrichtungen! Im Restaurant Coquus wird Ihnen eine einmalige Gaumenfreude bereitet- die Verkostung von Schokolade. Anschließend geht es in den modernen Teil der Stadt mit seinen vielen Parkanlagen und der Einkaufsstraße Amazonas, weiter zu den Plazas Santa Domingo, de la Independencia und San Francisco im kolonialen Teil, im Süden der Stadt. Aufgrund ihrer vielen historischen Baudenkmäler wurde die Altstadt im Jahre 1978 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. Vom Panecillo Hügel im Süden, wo man die 43 m hohe Jungfrau von Quito bestaunen kann, werden Sie einen atemberaubenden Blick über die roten Ziegeldächer bis zur Skyline des modernen Teils von Quito im Norden und bis hin zu den umliegenden Andenkordilleren mit ihren schneebedeckten Berggiganten genießen können.
/F/M/-/

3. TAG: ZUGFAHRT VON QUITO NACH EL BOLICHE & BESUCH DES COTOPAXI NATIONALPARK
Heute Morgen geht die Fahrt mit dem Zug vom Bahnhof Chimbacalle vorbei an Dörfern und durch die Paramolandschaft nach El Boliche nahe dem Cotopaxi Nationalpark. Freuen Sie sich auf den Besuch des Cotopaxi Nationalparks. Der bekannte Vulkan Cotopaxi (5.897 m) ist einer der höchsten noch aktiven Vulkane der Welt. Zunächst werden wir uns das Interpretationszentrum anschauen, in dem die örtliche Flora und Fauna beschrieben wird, sowie die Geschichte der Eruptionen eines der größten aktiven Vulkane der Welt. Anschließend fahren Sie auf die weite Hochebene zur Laguna Limpiopungo. Dies ist ein See auf 3.800 m Höhe am Fuße des Berges Rumiñahui gelegen. Mit ein wenig Glück erleben Sie auch die wilden Pferde, die die Lagunen und kleinen Seen im Nationalpark nutzen, um ihren Durst zu stillen. Nach unserem Spaziergang durch die beeindruckende Landschaft geht es am Nachmittag zurück zu unserer Hacienda Porvenir.
/F/M/A/

4. TAG: MARKTBESUCH IN ZUMBAHUA – QUILOTOA KRATERLAGUNE
Die beeindruckensten Landschaften Ecuadors werden Sie heute auf einer Rundfahrt durch die westlichen Anden kennenlernen. Zunächst fahren wir Richtung Süden bis nach Latacunga,und dann westwärts nach Zumbahua in die westliche Kordillere. Hier machen wir einen kurzen Stopp, um auf dem dortigen Markt frische Früchte zu kaufen. Anschließend setzen wir die Fahrt nach Zumbuahua, einem kleinen farbenfrohen Dorf, das von 40 einheimischen Familien bewohnt wird, fort. Ganz in der Nähe liegt die blaugrün schimmernde Kraterlagune von Quilotoa, einer der schönsten vulkanischen Kaltwasserseen der ecuadorianischen Anden. Von seinem Kraterrand aus kann man in der Ferne verschiedene schneebedeckte Vulkane erblicken. Nach Ihrer Wanderung durch die faszinierende Landschaft geht es am Nachmittag zurück in die Hauptstadt.
/F/M/-/

5.TAG: VON QUITO ZUR GALÁPAGOSINSEL SANTA CRUZ
Am Morgen fliegen Sie auf die Galápagosinsel Santa Cruz. Nach Ihrer Ankunft werden Sie am Flughafen abgeholt und starten einen Ausflug in das Hochland von Santa Cruz. Auf Ihrem Weg durchqueren Sie die verschiedenen Vegetationszonen, von der trockenen kakteenreichen unteren Region hin zu den Scalesia-Wäldern im humiden Hochland. Wir besuchen eine Schildkrötenfarm, in dem wir die riesigen Lebewesen in freier Wildbahn sehen können. Anschließend erforschen wir einen Lavatunnel und die Zwillingskrater „Los Gemelosg, danach startet die Fahrt nach Puerto Ayora. Hier werden Sie Ihr Hotel Villa Laguna gebracht, wo Sie die nächsten Nächte verbringen werden.
/F/M/-/

6. TAG: INSELTAGE GALÁPAGOSINSEL PLAZA SUR
Früh am Morgen brechen Sie von Ihrem Hotel auf zum Hafen um dort an Bord Ihres Schiffes für den heutigen Tagesausflug zu gehen. Die Bootsfahrt führt Sie über rund 26 Seemeilen auf die Ostseite von Santa Cruz zu der Insel Plaza Sur, der südlichen der beiden Plaza Inseln. Der Landungssteg (Nasse Landung) der Insel und die gesamte Küste ist oft dicht von den hiesigen Seelöwen bevölkert auf Ihrem Rundgang begegnen Ihnen die vielen Landleguane, die zwischen den hohen Baumopuntien nach Früchten suchen. Dies ist neben der Gattung von Santa Fe die zweite Landleguanart der Inseln. An der Südküste wandern Sie entlang der Nistplätze von Gabelschwanzmöwen, Audubon-Sturmtauchern, Madeira Wellenläufern, Rotschnabel-Tropikvögeln, Tölpeln und Fregattvögeln. Die ganze Insel ist intensiv mit Sesuvien bewachsen, die sich in der kühleren und trockeneren Jahreszeit (Juni bis November) tief rot verfärben und der Landschaft so eine dramatische Note geben. Mittagsimbiss an Bord. Später fahren Sie in den Itabaca Kanal ein wo Sie auf Santa Cruz an Land gehen und mit einem Bus über die Insel zurück nach Puerto Ayora fahren.
/F/LB/-/

7.Tag: INSELTAGE GALÁPAGOSINSELN BARTOLOMÉ
Wir unternehmen einen Tagesausflug zur Insel Bartolomé. Nach dem Aufstieg über die Lavahänge dieser “Mondlandschaft” bis zum höchsten Punkt der Insel hat man einen imposanten Blick über die Inselwelt von Galápagos und speziell die Vulkanlandschaften und Pinnackle Rock, einem der bekanntesten Fotomotive von Galápagos. Am Strand sind normalerweise Pinguine anzutreffen, mit denen man zusammen ein Bad nehmen kann. Zu gewissen Jahreszeiten sind auch die Wasserschildkröten in Strandnähe zu sehen, wenn sie zur Eiablage den weichen Sand aufsuchen. Häufig kommen auch Delphine, um das Schiff ein Stück auf seiner Fahrt zu begleiten.
/F/LB/-/

8. TAG: CHALRES DARWIN STATION
Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Wenn Sie möchten, statten Sie der bekannten Charles Darwin Station einen Besuch ab und lernen Sie während eines Rundgangs die verschiedenen Arten der Galapagos Schildkröten kennen. Beobachten Sie gelbe Landleguane beim Verspeisen von Opuntienblättern und erfahren Sie mehr über die verschiedenen endemischen Pflanzen auf den Inseln. Steht Ihnen der Sinn nach einem Spaziergang? Über den einfachen, aber steinigen Weg zum Strand gelangen Sie zur Tortugabay, an deren Ufern die Meeresschildkröten zur Eiablage kommen.
/F/-/-/

9. TAG: GUAYAQUIL -QUIRLIGE STADT AM GUAYAS FLUSS
Nach dem Frühstück fahren Sie über den Itabacakanal zum Flughafen. Genießen Sie bei Ihrem Abflug einen letzten Blick auf die zauberhaften Inseln. In Guayaquil wartet bereist Ihr Fahrer und bringt Sie zum Hotel Palace. Unternehmen Sie nachmittags doch einen Streifzug durch die quirlige Stadt, denn diese lässt sich am besten zu Fuß erkunden.
/F/-/-/

10. TAG: PERU – IMPRESSIONEN IM HEILIGEN TAL
Morgens fliegen Sie über Lima zur alten Inkahauptstadt Cuzco. Eine kurze Orientierungsfahrt durch die Stadt lässt schon erahnen wie viel Geschichte und Kultur hier beherbergt sind .Landschaftlich reizvolle Fahrt ins Heilige Tal der Inka. Das Tal in angenehmen 2900 m Höhe ist umgeben von den majestätischen Apu-Bergen, Feldern mit Mais- und Quinoa-Anbau und dem atemberaubenden Fluss Willakamayo, der durch das fruchtbare Herz des Tales fließt. Nach dem Mittagessen im Blumenpatio des Restaurants „Cuchara de Palo“ schlängelt sich unser Bus auf der Panoramastraße vorbei an Terrassenanlagen zum Sonnentempel hoch über Pisac. Hier nehmen wir uns Zeit für eine ausführliche Besichtigung der grandiosen Tempelanlage, einer der schönsten der Region mit umwerfendem Blick in das Heilige Tal.
/F/M/-/

11.TAG: DAS GOLD DER INKA
Heute geht es um die Kartoffel! Wir fahren nach Moray, einem faszinierenden Ort. Vier natürliche Einbuchtungen der Landschaft wurden von den Inka dazu genutzt, um Terrassen anzulegen, die wegen ihrer verschiedenen Mikroklimata als botanisches Labor dienten, auch der Ursprung der Kartoffel stammt von hier. Wir nehmen uns Zeit für eine ausführliche Besichtigung! Um die Mittagszeit dürfen Sie sich auf ein feines Picknick vor grandioser Andenkulisse freuen und den Anblick der Gletscherberge genießen, bevor wir weiterfahren nach Maras.
Das „weiße Gold von Maras ist ein Komplex von hunderten auf Terrassen angelegten, kleinen Becken, in denen das stark salzhaltige Wasser aus einer nahen Quelle gesammelt wird. Die hier befindlichen Minen werden deshalb schon seit der Zeit der Inka zur Salzgewinnung genutzt. Die Reflexe der Sonnenstrahlen auf den unzähligen Wasserbecken in verschiedenen Schattierungen sind ein unvergessliches Bild für jeden Besucher.
/F/LB/-/

12. TAG: MAGISCHES MACHU PICCHU
Höhepunkt jeder Perureise ist das magische Machu Picchu. Sie fahren mit dem Panoramazug in der 1. Klasse nach Aguas Calientes. Von hier geht es mit dem Bus hinauf zur eindrucksvollen, in einer imposanten Hochgebirgslandschaft eingebetteten Stadt. Erst 1911 entdeckt, ist sie eine der größten und faszinierendsten Inkastätten des Hochlandes. Ein ausführlicher Rundgang wird Ihnen die alte Inkastadt mit Tempeln, Brunnen und Terrassen näher bringen. Am späten Nachmittag nehmen Sie den Zug zurück in das Heilige Tal.
/F/-/-/

13. TAG: INKACAPITALE CUZCO
Sie nehmen Abschied vom Heiligen Tal und fahren über Chincheros mit seiner spektakulären Landschaft, Lagunen und Blick auf die Gletscherberge nach Cuzco und erleben einen Tag voller kultureller Highlights: Sacsayhuaman, Kenko, Puca Pucara und Tambomachay. Man fragt sich, wie die Inka wohl die tonnenschweren Steine transportieren konnten, ohne das Rad zu kennen. Lassen Sie sich von den verschiedenen Ausführungen überraschen. .Zuerst besuchen Sie Tambomachay, den antiken Wassertempel der Inka und Kenko, den mystischen Mondtempel, ein Mondkalender der Inka. Nachmittags wird Sie die berühmteste Inka-Anlage, Sacsayhuaman, hoch über Cuzco. in Staunen versetzen. Man fragt sich, wie die Inka wohl die tonnenschweren Steine transportieren konnten?
/F/-/-/

14. TAG: INKACAPITALE CUZCO
In keiner anderen peruanischen Stadt kann man die Mischung von indianischem und kolonialem Baustil so deutlich betrachten wie in Cuzco. Der ehemalige Sonnentempel „Koricancha“ zeugt von der beeindruckenden Bautechnik der Inka. Riesige, präzise gehauene Steine halten ohne Mörtel zusammen. Die meisten Inkabauten wurden durch die Spanier zerstört, nur die Fundamente wurden erhalten, um darauf Paläste, Klöster und Kirchen zu Bauen. Auf den Fundamenten von „Koricancha“ bauten die Spanier das Dominikaner-Kloster „Santo Domingo“. Farbenprächtiges Cuzco: Wir sehen es im Künstlerviertel San Blas und auf dem Mercado Central. Der Nachmittag gehört Ihnen, schlendern Sie durch die Straßen von Cuzco, besuchen Sie die Kathedrale mit ihren wertvollen Gemälden oder schauen Sie dem bunten Treiben vom Balkon eines der gemütlichen Cafés an der Plaza De Armas, einer der schönsten Südamerikas, zu.
/F/-/-/

15. Tag: VON CUZCO ZUM TITICACASEE
Heute geht die Fahrt durch die weiten des Altiplano, vorbei an Indiodörfern, Viehherden und 6000er-Bergen. Auf dem Weg besuchen Sie die Barockkirche San Pedro De Andahuaylillas, die man auch die „Sixtinische Kapelle“ der Anden nennt, und den Wiracocha-Tempel von Raqchi. Mittagessen en route. Auf dem höchsten Punkt der Reise, der Passhöhe von La Raya auf 4.319 m, bieten Einheimische im rauen Wind ihre Webprodukte an. Gegen Abend erreichen wir unser Hotel in Puno, direkt am Titicacasee gelegen.
/F/M/-/

16. Tag: BLITZBLAUER TITICACASEE
Von Puno Hafen bringt uns das Boot auf die wunderschöne Insel Taquile im riesigen Titicacasee, dem höchstgelegenen schiffbaren Gewässer der Welt. Das Blau des Himmels wetteifert mit dem Blau des Titicacasees. Hier liegt eine geheimnisvolle Atmosphäre in der Luft und verleiht allen Dingen eine besondere Ausstrahlung. Auf dem Weg dorthin besuchen Sie zuerst die schwimmenden Schilfinseln und deren Bewohner, die Urus. Nach einem kleinen Erkundungsgang geht es weiter Richtung Isla Taquile, wo die Männer stricken und die Frauen weben. Die Insel gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und besticht mit den alten Traditionen ihrer Bewohner. Bei einem Spaziergang über die Insel mit traumhaftem Blick bis zur Königskordillere in Bolivien schnuppern Sie ein wenig vom „Inselleben“ der Taquilenos. Nach einer Verschnaufpause und einem köstlichen Mittagessen steigen wir hinab zur Bootsanlegestelle. Wir treten die Heimfahrt an und gleiten noch einmal vorbei an den schwimmenden Inseln, die im Licht der untergehenden Sonne, eine ganz besondere Energie ausstrahlen.
/F/M/-/

17. TAG: COLCA CANYON – TIEFSTER CANYON DER WELT
Früh morgens verabschieden wir uns von den Ufern des Titicacasees. Kulturelles Highlight des Tages: Sillustani und die Chullpas – riesige Grabmäler von Vorfahren der Inka auf einer Landzunge zwischen zwei Seen – ein mystischer Ort. Weiter geht die Fahrt durch grandiose, unterschiedliche Landschaften wie Steinwälder und einsame Seen und mit etwas Glück sehen Sie Vicunjas.
Der landschaftliche Höhepunkt ist der Patapampa-Pass mit 4.910 m, von wo aus Sie die Feuerkette der Vulkane sehen können. Wir machen einen kurzen Stopp und genießen die grandiose Aussicht. Auf guter Straße geht es serpentinenartig den Berg hinunter bis nach Yanque im fruchtbaren Colca-Tal. Der Colca-Canyon ist an einigen Stellen einer der tiefsten der Erde .Die imponierenden Terrassenanlagen aus der Inkazeit und die seltenen Pflanzenarten sind beeindruckend. Am späten Nachmittag erreichen wir unsere schön gelegene Lodge, direkt am Fluss mit eigenen heißen Quellen. Genießen Sie ein Bad inmitten der grandiosen Natur, wenn Sie mögen auch unter dem nächtlichen Sternenhimmel.
/F/-/A/

18. TAG: MAJÄSTETISCHE KONDORE
Sehr zeitig, bei Morgendämmerung fahren wir tiefer in den Canyon hinein – zum berühmten Cruz del Condor (Kreuz des Kondors), wo uns ein außergewöhnliches Naturerlebnis erwartet. Die majestätischen Kondore erwärmen ihre Flügel in der Morgensonne und gleiten langsam höher. Dicht an unseren Köpfen schweben sie vorbei, bis sie ganz oben sind. Auf der Rückfahrt erkunden wir entlang des Canyons verschiedene Zeugen der alten Prä-Inkazeit wie die Anbauterrassen, Bewässerungssysteme und typische Siedlungen. Entlang der Feuerkette mit Blick auf den Vulkan Misti, das Wahrzeichen der weißen Stadt, nähern wir uns Arequipa.
/F/-/-/

19. TAG: AREQUIPA – STOLZE KOLONIALSTADT
In Arequipa ist der spanische Einfluss auf die Architektur besonders stark zu spüren, worauf die Arequipeños sehr stolz sind. Wunderschöne Bauten dieser Zeit, wie die Kathedrale und die Jesuitenkirche La Compaňia legen darüber Zeugnis ab. Das bedeutendste Beispiel der kolonialen Architektur des 16. Jahrhunderts ist das Kloster Santa Catalina. Mit engen Gassen und verschiedenen Innenhöfen ist das Kloster wie eine Stadt in der Stadt, im Stil Andalusiens. Die Führung durch das Kloster gestattet uns einen Einblick in das strenge religiöse Leben dieser Zeit – sehr spannend. Der Nachmittag gehört Ihnen. Schlendern sie durch die schönen Gassen, nehmen Sie sich Zeit in den besten Alpaka Geschäften oder schauen Sie dem bunten Treiben nahe der Plaza de Armas zu, bevor wir zum Flughafen fahren und den Abendflug nach Lima nehmen. Transfer zum Hotel.
/F/-/-/

20.Tag: LIMA – CIUDAD DE LOS REYES
Heute zeigen wir ihnen die koloniale Altstadt sowie das moderne Stadtzentrum. Das Herz der Altstadt ist die Plaza Mayor, die von der mächtigen Kathedrale, dem Erzbischofs- und dem Regierungspalast umgeben ist. In der Altstadt sehen wir noch viele Bauten mit Holzbalkonen aus der Kolonialzeit. In der Krypta der Kathedrale befindet sich das Grab des Gründers der Stadt, des Eroberers Francisco Pizarro.
Freuen sie sich auf ein besonderes Highlight: das Museum „Rafael Larco Herrera“ mit seiner weltweit größten Privatsammlung prä-kolumbianischer Kunstschätzen und im Anschluss speisen wir (optional) im exzellenten Café-Restaurant des Museums bevor wir den Heimflug antreten.
/F/-/-/

21. TAG: ANKUNFT IN DEUTSCHLAND
Am frühen Nachmittag Ankunft in Madrid und nach kurzem Stopp Weiterflug nach Deutschland zu ihrem Zielflughafen.

• Linienflüge in der Economy Class mit IBERIA Airlines ab verschiedenen deutschen Flughäfen, sowie Wien und Zürich
• Inlandsflüge in der Economy Class Flüge mit LAN
• Flughafen und Sicherheitsgebühren
• Bahnreise zum/vom Abflugort von jedem deutschen Bahnhof
• 15 Übernachtungen inklusive Frühstück in Hotels der gehobenen Mittelklasse
• 4 Übernachtungen auf der Galàpagosinsel Santa Cruz inklusive Frühstück & Exkursionen
• Mahlzeiten: 6x Mittagessen (M),3x Picknick (LB), 3x Abendessen (A)
• Transfers und Exkursionen in landestypischen Fahrzeugen
• Zugfahrt nach Machu Picchu und zurück mit dem Vistadome ( 1.Klasse)
• Bootsfahrt Titicacasee laut Programm•
• Deutsch sprechende Reiseleitung von Inkareisen
• Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren
• Sicherungsschein

Ihre Hotels

Boutique Hotel ANAHI ****/Quito / 3 Nächte
Hacienda PORVENIR ***/Cotopaxi / 1 Nacht
Hotel VILLA LAGUNA***/ Santa Cruz / 4 Nächte
Hotel PALACE***/Guayaquil / 1 Nacht
Hotel LODGE SOL Y LUNA ****/Heiliges Tal / 3 Nächte
Hotel PALACIO MANCO CAPAC ****/Cuzco / 2 Nächte
Hotel CASA ANDINA PRIVATE COLLECTION ****/Titicacasee / 2 Nächte
Hotel COLCA LODGE ***/Colca Canyon / 1 Nacht
Hotel CASA ANDINA PRIVATE COLLECTION ****/Arequipa / 1 Nacht
Hotel CASA ANDINA SELECT ****/Lima / 1 Nacht

TERMINE UND PREISE ANDENIMPRESSIONEN:

Reisepreis/Person

im DZ

im EZ

25.03.-14.04.2017

5.890

6.540

22.07.-11.08.2017

5.890

6.540

13.09.-13.10.2016

5.890

6.540

Zug zum Flug innerhalb Deutschlands 69,-/2. Kl. und 129,-/1. Kl.

INDIVIDUALREISE
Diese Reise können Sie auch als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin mit Ihrem privaten Reiseleiter und mit allen aufgeführten Leistungen der Gruppenreise buchen.
Exklusiv privat reisen: Anfrage-Kontakt

STORNOBEDINGUNGEN
Ab Reisebeginn bis zum 94. Tag vor Reiseantritt 5 % des Reisepreises
94–45 Tage vor Reiseantritt 45 % des Reisepreises
44–22 Tage vor Reiseantritt 55 % des Reisepreises
21–15 Tage vor Reiseantritt 65 % des Reisepreises
14–7 Tage vor Reiseantritt 75 % des Reisepreises
ab 6 Tage vor Reiseantritt 85 % des Reisepreises

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung

Buchungsanfrage telefonisch: +49 (0)6301 794652
oder nutzen Sie den bequemen Online-Formular

Reisebestimmungen und Wissenswertes unter: Länderinfo Ecuador
Reisebestimmungen und Wissenswertes unter: Länderinfo Peru

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen